Chebo vom Rollbach  Zuchtstätte in Wenzendorf

Bajelo mobile Hundeschule 

Unsere Zuchstätte "Chebo vom Rollbach" -lizensierte Zuchstätte seit Juni 2012


Unsere Zuchtstätte liegt in Wenzendorf, in der Samtgemeinde Hollenstedt   zwischen Hamburg und Bremen am Rande der Nordheide. Hier in der Gegend wachsen die Tannenbäume und der Rollrasen auf großen Flächen. Wir sind umgeben von der Natur. Unsere Welpen lernen die Umgebung ab ca. der 6 Woche kennen.

Die Welpen ziehen wir in unserem Wohnzimmer auf! So haben sie immer Kontakt zu uns und lernen schon früh die Geräusche des Alltags - Telefonklingeln, Radio, Staubsauger etc. - kennen. Wenn sie ab ca. der 3. Woche die Wurfkiste verlassen, wird ihre Umgebung immer mehr zu einem Abenteuerspielplatz. Es werden dann nach und nach verschiedene Welpenspiele aufgebaut, Bällebad, Wackelbrücke, Balancierkreisel u.v.a. Je nach Wetterlage können die Welpen ab ca. der 5 Woche direkt aus dem Wohnzimmer unseren großen Garten erkunden, indem ebenfalls viele Spielmöglichkeiten vorhanden sind. Auch lernen sie hier die alltäglichen Geräusche kennen, Traktoren, Autos, spielende Kinder und Samstags die Sirene.

Sobald wir die Gegend erkunden, lernen die Welpen Auto fahren - auch wenn die Wiesen direkt neben dem Haus anfangen, nutzen wir die Gelegenheit sie ans Auto zu gewöhnen und fahren zum toben ins Grüne. So lernen sie schon früh, das Auto fahren mit was Positiven verbunden ist.

Wir machen diese Ausflüge aber nicht nur im Rudel, sondern ich unternehme mit den Welpen auch Einzelspaziergänge - mal nur mit der Mama, mal mit dem gesamten Rudel oder auch ganz allein - so müssen sie schon zeitig lernen, ohne ihr Rudel zu sein und sind es gewöhnt, wenn sie in ihre neuen Familien ziehen. Bei diesen Ausflügen lernen die Kleinen dann auch schon das Geschirr und Halsband tragen kennen.

Wir legen sehr viel Wert darauf, die Welpen gut auf Ihr späteres Leben vorzubereiten. Das heisst möglichst viele gut dosierte Eindrücke aus dem Altag zu vermitteln. Dazu gehört auch andere  Menschen kennenlernen, Auto fahren, Staubsaugergeräusche und auch mal Besuch von anderen Hunden, so dass die Welpen nicht nur das eigene Rudel  kennen.

Ab dem  Zeitpunkt, von dem an die  Welpen feste Nahrung zu sich nehmen können,  lernen sie unterschiedliche Futterarten kennen. Meine Hunde werden roh gefüttert, so bekommen auch die Welpen überwiegend Rohfutter (Fleisch, verschiedene Gemüse- und Obstsorten, Kartoffeln, Nudeln etc.), aber auch  Trockenfutter, damit ihre neuen Familien selbst entscheiden können, was sie füttern möchten.

√Mit ca. 9 Wochen können die Welpen in ihre neuen Familien ziehen, sie sind dann vierfach entwurmt, geimpft und gechipt. Sie  bekommen die  Ahnentafel der Erucanis Gemeinschaft e.V.einen EU-Heimtierausweis, Futter und Knabbersachen für die  ersten Tage,  Geschirr, Halsband und Leine, einen Infoordner und Welpenstartersets mit.